Workshop-Phase I: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(WS B1: Schulhof hin & zurück {{Bronze}})
Zeile 1: Zeile 1:
{{Navigation GeoGebra 2018}}<br />
+
{{Navigation GeoGebra 2019}}<br />
 
[[Datei:Geogebra2018Koblenz-V1.jpg|rechts|150px|GeoGebra-Tagung RLP 2018]]
 
[[Datei:Geogebra2018Koblenz-V1.jpg|rechts|150px|GeoGebra-Tagung RLP 2018]]
 
=='''Donnerstag, 19.09.2019: 11:15-12:30 Uhr'''==
 
=='''Donnerstag, 19.09.2019: 11:15-12:30 Uhr'''==

Version vom 6. Februar 2019, 16:46 Uhr

GeoGebra-Tagung 2019:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV

GeoGebra-Tagung RLP 2018

Inhaltsverzeichnis

Donnerstag, 19.09.2019: 11:15-12:30 Uhr

WS A1: Anfänger I - Erste Schritte mit GeoGebra  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

Der Workshop A1 wendet sich an „blutige“ Anfänger. Vom Starten des Programms, über das Erzeugen und Verändern von Objekten bis hin zu Grundkonstruktionen werden Basiskenntnisse über das Programm und dessen Benutzung vermittelt und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundfertigkeiten im Umgang mit GeoGebra erarbeitet.

Referent:
Thomas Pfundstein
Raum:
F312
Technische Elemente:
Geogebra-Ansichten, Einstellungen, Werkzeugleiste, Eigenschaften (Objekte, Ansichten, Layout), Konstruieren mit GeoGebra
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt keine Grundkenntnisse in GeoGebra voraus, lediglich das Starten des Programmes und ein erstes "Try and Error" sollte schon statt gefunden haben.

WS B1: Schulhof hin & zurück  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

Mathematische Inhalte auf dem Schulhof in Bewegung zu erfahren unterstützt den Aufbau von Grundvorstellungen so stark, dass jede Gelegenheit dazu gegriffen werden sollte. Diese Art des Lernens soll nach der Grundschule in der Orientierungsstufe fortgeführt werden und bis zum Abitur nicht aufhören. In diesem Workshop werden einzelne Unterrichtsgänge, die Schulhof und Schulbuchmathematik mit Hilfe von GeoGebra miteinander verbindend, vorgestellt: Vom Schulhof zu GeoGebra: Wie können enaktive Unterrichtseinheiten mit Hilfe von GeoGebra dokumentiert werden (Orientierung im Koordinatensystem, Funktionen, Gleichungen und Gleichungssysteme) Von GeoGebra zum Schulhof: GeoGebra wird als besonders genaues Konstruktionswerkzeug eingesetzt. Die Ergebnisse helfen, besondere Linien im Dreieck zu visualisieren und einen Schatz auf dem Schulgelände zu finden.

Referent:
Christina Bauer, Katalin Retterath
Raum:
E313
Technische Elemente:
Sichtbarkeit, Veränderung geometrischer Objekte und ihrer algebraischen Beschreibung, Schieberegler (Dynamische Objekte)
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt geringe Kenntnisse in GeoGebra voraus.

WS C1: Physik SEK 1  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Im Workshop wird eine mögliche Unterrichtsreihe zu Berechnungen am Kreis für die Doppeljahrgangsstufe 7/8 vorgestellt. Hierbei können Applets zur näherungsweisen Bestimmung von Pi sowie der Berechnung des Kreisumfangs und der Kreisfläche ausprobiert und Optimierungsmöglichkeiten diskutiert werden. In einer anschließenden Übungsphase werden die Applets rekonstruiert und weiterentwickelt.

Referente:
Jürgen Kreitner
Raum:
E314
Technische Elemente:
Schieberegler, Kontrollkästchen, Zufallszahlen, dynamischer Text
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.

WS D1: Tabellenansicht  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

GeoGebra wird meist zuerst einmal als interaktives Geometrie-Programm wahrgenommen. Natürlich kann man auch Funktionen darstellen und diese untersuchen und das CAS ist natürlich auch ein starkes Werkzeug für schwierigere Aufgaben in der Analysis. In dem Workshop möchte ich zeigen, wie man GeoGebra schon in der Mittelstufe in der Algebra einsetzen kann und wie man dazu verschiedene Ansichten von GeoGebra nutzen kann. Von Termen mit und ohne Variablen bis hin zu Gleichungssystemen in der Mittelstufe von Klasse 7 bis 9. Zum Einsatz kommt neben der Grafik-Ansicht auch das CAS, an dem die Schüler aktiv selber arbeiten können und auch der recht neue Grafik-Taschenrechner für Smartphones. Das Material ist als Anregung und Diskussions-Grundlage gedacht. Kritik und Ideen sind erwünscht.
Der Link verweist auf das GeoGebra-Book, in dem alle Beispiele zu finden sind.

Referentin:
Birgit Lachner
Raum:
F313
Technische Elemente:
Nutzung der GeoGebra-Material-Plattform, Nutzung des GeoGebra Grafik-Rechner Playstore - iTunes Microsoft Store für Smartphones/Tablets
Voraussetzungen:
Da Teilnehmer auf fertige Arbeitsblätter zurückgreifen können müssen nur Grundkenntnisse vorhanden sind.

WS E1: Barcamp  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Im Workshop werden kurze Unterrichtsbeispiele für den Einsatz von Geogebra im Themengebiet der Stochastik in der Oberstufe vorgestellt. Der Schwerpunkt soll hierbei auf Konfidenzintervallen und dem Testen von Hypothesen liegen. In einer anschließenden Übungsphase haben die Teilnehmer Gelegenheit, Materialien für eigene Unterrichtssequenzen im Bereich Stochastik zu erstellen.

Referenten:
Jochen Dörr und Dr. Ralf Wagner
Raum:
F314
Technische Elemente:
u.a. Tabelle und Statistik
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.

WS F1: CAS - Ansicht  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

In diesem Workshop werden Ihnen verschiedene Dateien zum Einsatz in der Optik in der Sekundarstufe I vorgestellt und Sie können unter Anleitung ausgewählte Dateien selbst erstellen, um grundlegende Kenntnisse zu GeoGebra zu erwerben. Auch die methodische Einbindung des Programms in den Physikunterricht wird kurz diskutiert.

Referent:
Daniel Klein
Raum:
E414
Technische Elemente:
Grundlagen von GeoGebra
Voraussetzungen:
Es sind keine GeoGebra-Kenntnisse erforderlich.



GeoGebra-Tagung 2018:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV - Workshop-Phase V