Workshop-Phase IV: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(WS D1: Von Termen bis zu Gleichungssystemen {{Silber}})
(WS D1: Analytische Geometrie] {{Silber}})
Zeile 32: Zeile 32:
 
: '''Voraussetzungen:'''<br />Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.
 
: '''Voraussetzungen:'''<br />Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.
  
==== WS D1: Analytische Geometrie] {{Silber}}====
+
==== WS D1: Analytische Geometrie  {{Silber}}====
 
Im Mittelpunkt des Workshops soll die vor allem die 3D-Ansicht stehen und wie sie für die Analytische Geometrie (Vektrorrechnung, Matrizen für Geometrische Abbildungen) in der Oberstufe verwendet werden kann. Hin und wieder wird aber auch auf die 2D-Grafik-Ansicht zurückgegriffen.
 
Im Mittelpunkt des Workshops soll die vor allem die 3D-Ansicht stehen und wie sie für die Analytische Geometrie (Vektrorrechnung, Matrizen für Geometrische Abbildungen) in der Oberstufe verwendet werden kann. Hin und wieder wird aber auch auf die 2D-Grafik-Ansicht zurückgegriffen.
  

Version vom 6. Februar 2019, 16:55 Uhr

GeoGebra-Tagung 2019:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV

GeoGebra-Tagung RLP 2018

Inhaltsverzeichnis

Montag, 17.09.2018: 11:15-12:30 Uhr

WS A1: Anfänger I - Erste Schritte mit GeoGebra  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

Der Workshop A1 wendet sich an „blutige“ Anfänger. Vom Starten des Programms, über das Erzeugen und Verändern von Objekten bis hin zu Grundkonstruktionen werden Basiskenntnisse über das Programm und dessen Benutzung vermittelt und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundfertigkeiten im Umgang mit GeoGebra erarbeitet.

Referent:
Thomas Pfundstein
Raum:
F312
Technische Elemente:
Geogebra-Ansichten, Einstellungen, Werkzeugleiste, Eigenschaften (Objekte, Ansichten, Layout), Konstruieren mit GeoGebra
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt keine Grundkenntnisse in GeoGebra voraus, lediglich das Starten des Programmes und ein erstes "Try and Error" sollte schon statt gefunden haben.

WS B1: Da bewegt sich was!  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

Der Workshop wendet sich an Interessenten, die zwar schon einmal mit dem Programm gearbeitet haben, aber sich noch nicht sicher fühlen und ihre Grundkenntnisse vertiefen wollen. An einzelnen, elementargeometrischen und analytischen Inhalten der Schulmathematik wird aufgezeigt, wie Lernwege gesteuert und zentrale mathematische Erkenntnisse erfahrbar gemacht werden können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, je nach Interessenlage, einzelne Aspekte zu erproben und zu vertiefen.

Referent:
Frank Lieser
Raum:
E313
Technische Elemente:
Sichtbarkeit, Veränderung geometrischer Objekte und ihrer algebraischen Beschreibung, Schieberegler (Dynamische Objekte)
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt geringe Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.

WS C1: Berechnungen am Kreis mit GeoGebra gestalten Dieser Workshop muss leider entfallen.  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Im Workshop wird eine mögliche Unterrichtsreihe zu Berechnungen am Kreis für die Doppeljahrgangsstufe 7/8 vorgestellt. Hierbei können Applets zur näherungsweisen Bestimmung von Pi sowie der Berechnung des Kreisumfangs und der Kreisfläche ausprobiert und Optimierungsmöglichkeiten diskutiert werden. In einer anschließenden Übungsphase werden die Applets rekonstruiert und weiterentwickelt.

Referente:
Jürgen Kreitner
Raum:
E314
Technische Elemente:
Schieberegler, Kontrollkästchen, Zufallszahlen, dynamischer Text
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.

WS D1: Analytische Geometrie  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Im Mittelpunkt des Workshops soll die vor allem die 3D-Ansicht stehen und wie sie für die Analytische Geometrie (Vektrorrechnung, Matrizen für Geometrische Abbildungen) in der Oberstufe verwendet werden kann. Hin und wieder wird aber auch auf die 2D-Grafik-Ansicht zurückgegriffen.

Die Teilnehmer werden auf Unterschiede zu der 3D-Ansicht hingewiesen, die "neuen" Werkzeuge werden kurz vorgestellt und und die 3D-Ansicht kann anhand von ein paar Aufgabenstellungen selber ausprobiert werden. Zusätzlich gibt einige fertige Arbeitsblätter auf der GeoGebra Material-Plattform, die Ideen zur Nutzung von GeoGebra vorstellen.

Referentin:
Birgit Lachner
Raum:
xxx
Technische Elemente:
Schieberegler, Kontrollkästchen, Zufallszahlen, dynamischer Text
Voraussetzungen:
Benutzung der Grafikansicht mit den Werkzeugen zum geometrischen Konstruieren, Grundkenntnisse in der Benutzung der Eingabezeile

WS E1: Geogebra für den Stochastikunterricht in der Sekundarstufe II nutzen  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Im Workshop werden kurze Unterrichtsbeispiele für den Einsatz von Geogebra im Themengebiet der Stochastik in der Oberstufe vorgestellt. Der Schwerpunkt soll hierbei auf Konfidenzintervallen und dem Testen von Hypothesen liegen. In einer anschließenden Übungsphase haben die Teilnehmer Gelegenheit, Materialien für eigene Unterrichtssequenzen im Bereich Stochastik zu erstellen.

Referenten:
Jochen Dörr und Dr. Ralf Wagner
Raum:
F314
Technische Elemente:
u.a. Tabelle und Statistik
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.

WS F1: Physik-Workshop I: Konstruktionen aus der Geometrischen Optik  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

In diesem Workshop werden Ihnen verschiedene Dateien zum Einsatz in der Optik in der Sekundarstufe I vorgestellt und Sie können unter Anleitung ausgewählte Dateien selbst erstellen, um grundlegende Kenntnisse zu GeoGebra zu erwerben. Auch die methodische Einbindung des Programms in den Physikunterricht wird kurz diskutiert.

Referent:
Daniel Klein
Raum:
E414
Technische Elemente:
Grundlagen von GeoGebra
Voraussetzungen:
Es sind keine GeoGebra-Kenntnisse erforderlich.



GeoGebra-Tagung 2018:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV - Workshop-Phase V