Brüche kleiner als eins mit Hilfe von zwei Schiebereglern anzeigen

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Aufgabe für Fortgeschrittene Nutzer
Dies ist eine Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer. ... mehr davon hier.
Birgit Lachner.
Diese Seite wurde von Birgit Lachner erstellt.


Inhaltsverzeichnis

Aufgabenstellung

Stellen Sie mit Hilfe von zwei Schiebereglern, für Zähler bzw. Nenner, Brüche dar.

Anleitung

Schritt Was ? Wo? Wie?
1 Machen Sie das Koordinaten-System unsichtbar Grafik-Ansicht oder Menü Ansicht Es gibt mehrere Möglichkeiten dies zu tun:
  • Entfernen Sie im Menü Ansicht den Haken bei Achsen.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Grafik-Ansicht und klicken im Kontext-Menü den Befehl Achsen an.
2 Erstellen Sie einen Schieberegler "Nenner" für ganze Zahlen von 1 bis 20 Zeichenwerkzeug  GeoGebra button slider.gif  Wählen Sie das Werkzeug Schieberegler  GeoGebra button slider.gif  und klicken auf eine Stelle in der Grafik-Ansicht. Im erscheinenden Dialog wählen Sie die Option Ganze Zahl geben als Name "Nenner" an. und ändern bei Intervall die obere Grenze max. auf 20. Auf der Registerkarte Schieberegler setzen Sie die Breite auf 200.
3 Erstellen Sie einen Schieberegler "Zähler" für ganze Zahlen von 1 bis zum Wert von Nenner Zeichenwerkzeug  GeoGebra button slider.gif  Klicken Sie mit dem Werkzeug Schieberegler  GeoGebra button slider.gif  wiederum auf die Grafik-Ansicht. Wählen Sie wieder ganze Zahl und geben als obere Grenze den Namen des anderen Schieberegler (also "Nenner") an. Ändern Sie auch hier die Breite auf 200.
4 Stellen Sie den Bruch mit den Zahlen Zähler und Nenner als Text-Objekt dar. Zeichenwerkzeug  GeoGebra button text.gif  Wählen Sie das Werkzeug  GeoGebra button text.gif  an und klicken auf eine freie Stelle in der Grafik-Ansicht. Wählen Sie die Option LaTeX-Formel an und, geben Sie zwischen den zwei Dollarzeichen folgendes ein :Bruch =. In der Auswahlbox und LaTeX-Formel wählen Sie die Vorlage für den Bruch \frac{a}{b} aus. Löschen Sie das a und lassen Sie den Cursor an der Stelle stehen. Wählen Sie aus der Auswahlbox Objekte "Zähler", so dass ein kleiner Rahmen mit "Zähler" innen erscheint. Der Rahmen zeigt an, dass es sich um einen dynamischen Text-Anteil handelt, der durch den Wert des Objektes ersetzt wird.

Löschen Sie nun b und setzen dort das Objekt "Nenner" ein.

5 Schieben Sie alle Objekte in den linken, oberen Bereich, wie es sinnvoll ist, schließen die Algebra-Ansicht und verkleinern das Fenster. Grafik- und Algebra-Ansicht mit Maus, Fensterrahmen mit Maus
  • Zum Verschieben der Schieberegler können Sie die rechte Maustaste zum Festhalten verwenden. Das Text-Objekt kann auch mit der linken Maustaste festgehalten und verschoben werden.
  • Klicken Sie in der Algebra-Ansicht rechts oben auf das kleine Kreuzchen um die Algebra-Ansicht zu schließen.
  • Gehen Sie mit dem Mauszeiger über die äußere, rechte, untere Ecke des (gesamten) GeoGebra-Fensters, also nicht von einem der inneren Ansichten. Der Mauszeiger verändert seine Form zu einem schrägen Doppelpfeil. Halten Sie mit der linken Maustaste fest und verschieben nun die Maus, bis alles Wichtige gerade so in die Grafik-Ansicht passt.

Lösung

Das fertige Arbeitsblatt enthält auch die Vorschläge aus dem nächsten Abschnitt zum Einsatz in der Schule.



Einsatz im Unterricht

Denkbar wäre ein Einsatz als kleines Übungsblatt mit Brüchen, in dem Zähler und Nenner per Zufall erzeugt werden.


Bruchzahlen lesen

Eine einfache Variante erhält man, wenn man den Eigenschaften-Dialog zu den Schiebereglern öffnet jeweils und auf der Registerkarte Schieberegler im Bereich Schieberegler die Option Zufällig anwählt und die Geschwindigkeit für den Wert Nenner auf 10 bzw. für Zähler auf 20 setzt.

Verlassen Sie den Dialog und Klicken jeweils rechts auf den Schieberegler und wählen in den Kontext-Menüs Animation ein. Die Animation kann angehalten und auch wieder gestartet werden, indem auf das neu erscheinende Symbol links unten in der Ecke der Grafik-Ansicht klickt. Es werden die typischen Symbole verwendet, wie man sie auch von Musik-Geräten kennt.

Lassen Sie die Animation kurz laufen, bis es neue Zahlen gibt und stoppen Sie dann wieder, um einen Bruch zu erhalten.


Kürzbar oder nicht?

Fügen Sie ein zweites Text-Objekt hinzu und geben Sie dort ein: = Bruchtext[Zähler/Nenner], wobei Bruchtext[Zähler/Nenner] in einem kleinen Rahmen stehen muss, damit der Inhalt dynamisch ist. Wählen Sie dazu eines der Objekte aus der Auswahlbox und ändern den Inhalt.

Mit einem Kontrollkästchen kann man dieses Textobjekt dann verbergen, eine neue Zahl erzeugen lassen und die Schüler können überlegen, ob die Zahl gekürzt werden kann oder nicht.