GeoGebra-Tag für Studienseminare 2017

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Didaktik der Mathematik (Sek.)
Didaktik der Mathematik (Sek.)
Universität Koblenz-Landau
www.dms.uni-landau.de
GeoGebra-Institut Landau
MitarbeiterIn im
GeoGebra-Institut Landau (RLP)

Am Samstag, 28.10.2017 findet am Campus Landau, der Universität Koblenz-Landau ein GeoGebra-Tag für Studienseminare in Zusammenarbeit der regionalen Studienseminare in Landau, Speyer und Kaiserslautern (Teildienststelle Landau-Land), der Arbeitsgruppe Didaktik der Mathematik (Sekundarstufen) der Universität Koblenz-Landau sowie des GeoGebra-Instituts Landau (RLP) unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Roth statt.

Datum Samstag, 28.10.2017
Zeit 9:00-15:30 Uhr
Ort Universität Koblenz-Landau
Institut für Mathematik
Fortstraße 7
76829 Landau
Anfahrt Anfahrtsbeschreibung

Inhaltsverzeichnis

GeoGebra - Unterricht mit einem dynamischen Mathematiksystem

Das dynamische Mathematiksystem GeoGebra geogebra.org integriert ein dynamisches Geometriesystem, ein dynamisches Raumgeometriesystem, ein Tabellenkalkulationsprogra​mm und ein Computeralgebrasystem. Es ist somit ein Universalwerkzeug in der Hand der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler. Wie ein derartiges Werkzeug sinnvoll in den Mathematik- und Physikunterricht integriert werden kann, welche Vorteile und Möglichkeiten sich daraus ergeben und natürlich auch Tipps und Tricks für den alltäglichen Einsatz werden in dieser eintägigen Fortbildung für Studienreferendare vermittelt und unter Anleitung auch eigenständig erprobt.

Zeitplan

09:00-10:00 Uhr Vortrag Prof. Dr. Jürgen Roth

10:00-10:30 Uhr Kaffeepause

10:30-12:00 Uhr Workshop-Phase I

12:00-13:30 Uhr Mittagspause

13:30-15:00 Uhr Workshop-Phase II

15:00-15:30 Uhr Abschlussplenum

WICHTIG: Bitte einen Laptop mitbringen!

Eine Bitte an alle Teilnehmer/innen: Bringen Sie, wenn möglich, Ihren eigenen Laptop zur Veranstaltung mit. Denken Sie auch an ein Ladekabel und installieren Sie vorher die aktuelle Version von GeoGebra, die Sie unter https://www.geogebra.org/download herunterladen können.

Für die Workshops ist es sinnvoll ein Benutzerkonto auf GeoGebra.org zu erstellen!

So können Sie sich anmelden:
Öffnen Sie die folgende Seite: http://geogebra.org/
Sie melden sich über das Feld „Anmelden“ an und klicken Sie auf Account erstellen
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, über deren Link Sie die Anmeldung vor dem Workshop bestätigen sollten.

Vortrag

Der Einsatz eines dynamischen Mathematiksystems wie GeoGebra im Unterricht bringt eine Reihe von Vorteilen, kann aber auch Gefahren bergen, denen es zu begegnen gilt. Der Unterrichtseinsatz von GeoGebra wird vielfältig diskutiert. Es geht dabei immer wieder um neue technische Möglichkeiten, aktuell etwa durch die Verfügbarkeit von Tablet-Computern, aber auch um grundlegende allgemeine Fragen des Mathematikunterrichts und den Beitrag den GeoGebra zu deren Beantwortung leisten kann. Im Vortrag werden Aspekte des GeoGebra-Einsatzes im Mathematikunterricht im Hinblick auf forschendes Lernen von Schüler/inne/n, den konstruktiven Umgang mit Heterogenität sowie die Gestaltung von Prüfungen diskutiert und an Unterrichtsbeispielen konkretisiert.

Workshops

Workshop-Phase I (10.30 - 12.00 Uhr)

  • WS 1 (2017): Erste Schritte mit GeoGebra (Katrin Baun und Martin Deckert)
    Zeit: 10.30 - 12.00 Uhr, Raum: CIV 160 (1. OG)
In diesem Workshop werden Basiskenntnisse über das Programm und dessen Benutzung vermittelt. Die Erstellung dynamischer Arbeitsblätter, beispielsweise mit Schiebereglern, aber auch die Nutzung von GeoGebra zur Gestaltung von Arbeitsblättern und Klassenarbeiten mithilfe von Latex sollen dabei im Vordergrund stehen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Im Workshop wird eine mögliche Unterrichtsreihe zu Berechnungen am Kreis für die Doppeljahrgangsstufe 7/8 vorgestellt. Hierbei können Applets zur näherungsweisen Bestimmung von Pi sowie der Berechnung des Kreisumfangs und der Kreisfläche ausprobiert und Optimierungsmöglichkeiten diskutiert werden. In einer anschließenden Übungsphase werden die Applets rekonstruiert und weiterentwickelt.
Technische Elemente: Schieberegler, Kontrollkästchen, Zufallszahlen, dynamischer Text
Dieser Workshop setzt geringe Kenntnisse in GeoGebra voraus.
Eine der zentralen Begriffe der Differentialrechnung ist die Ableitung. So ist es offensichtlich, dass dieser Begriff besonders gut verankert werden soll. Dabei kann GeoGebra wertvolle Unterstützung liefern. Der AK MSS der Uni Landau hat die „Porsche-Aufgabe“ entwickelt, mit der Sie mit Vollgas in die Differentialrechnung einsteigen können. In diesem Kontext ist die Veranschaulichung der Zusammenhänge mit Hilfe von GeoGebra nicht mehr wegzudenken. In diesem Workshop wird die „Porsche-Aufgabe“ vorgestellt und gezeigt, wie GeoGebra im Unterricht einsetzen und dadurch die Begriffe Differenzen- und Differentialquotient verständlicher machen kann. Es werden Werte aus einer Tabelle in die Grafik-Ansicht übertragen, der zu den Messwerten passende Funktionsgraphen gesucht und gefunden.
Dieser Workshop setzt geringe Kenntnisse in GeoGebra voraus.

Workshop-Phase II (13.30 - 15.00 Uhr)

Anhand zweier klassischer Extremwertprobleme aus der Analysis werden zunächst didaktische Einsatzmöglichkeiten von Geogebra und deren Mehrwert dargestellt. Im Anschluss werden Dateien von den Teilnehmern selbst erstellt.
Grundkenntnisse in Geogebra werden vorausgesetzt.
  • WS 5 (2017): Einstieg in funktionale Zusammenhänge mit GeoGebra (Michaela Scheuring)
    Zeit: 13.30 - 15.00 Uhr, Raum: CIV 165 (1. OG)
Im Rahmen dieses Workshops wird die Verwendung GeoGebra-Simulationen für den Einstig in das Thema funktionale Zusammenhänge behandelt. Im Mittelpunkt soll die Frage stehen, welche Vorteile der Einsatz von GeoGebra mit Blick auf diesen Inhalt bietet und wie die Gestaltung bzw. das Erstellen von Simulationen zu funktionalen Zusammenhängen mittels GeoGebra konkret umgesetzt werden kann. Hierzu wird am Beispiel linearer Funktionen gearbeitet.
Vorkenntnisse zu GeoGebra sind hilfreich aber nicht erforderlich.
Im Workshop werden kurze Unterrichtsbeispiele für den Einsatz von GeoGebra im Themengebiet der Stochastik in der Oberstufe vorgestellt. Der Schwerpunkt soll hierbei auf Konfidenzintervallen und dem Testen von Hypothesen liegen. In einer anschließenden Übungsphase haben die Teilnehmer Gelegenheit, Materialien für eigene Unterrichtssequenzen im Bereich Stochastik zu erstellen.
Grundkenntnisse in GeoGebra werden vorausgesetzt.

Anmeldung zu den Workshops

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link bis spätestens 15.10.2017 zu den Workshops an.

  • Geben Sie bitte für die Workshop-Phasen I einen der drei Workshops WS 1, WS 2 oder WS 3 als Wunsch-Workshop an.
  • Geben Sie bitte für die Workshop-Phasen II einen der drei Workshops WS 4, WS 5 oder WS 6 als Wunsch-Workshop an.
  • Geben Sie für beiden Workshop-Phasen jeweils einen Alternativ-Workshop aus dem entsprechenden Zeitfenster an, den Sie nicht bereits als Wunsch-Workshop angegeben haben.

Anmeldung zu den Workshops