GeoGebra-Tagung RLP 2017

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Didaktik der Mathematik (Sek.)
Didaktik der Mathematik (Sek.)
Universität Koblenz-Landau
www.dms.uni-landau.de

GeoGebra-Institut Landau
MitarbeiterIn im
GeoGebra-Institut Landau (RLP)

PL MitarbeiterIn am Pädagogischen Landesinstitut.

Vom Montag, 20.11. bis Dienstag 21.11.2017 findet am Pädagogischen Landesinstitut RLP in Speyer die GeoGebra-Tagung RLP 2017 in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Didaktik der Mathematik (Sekundarstufen) der Universität Koblenz-Landau, dem GeoGebra-Institut Landau (RLP) und dem Pädagogischen Landesinstitut RLP unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Roth statt.

Datum: Montag, 20.11.2017-Dienstag 21.11.2017
Zeit: Montag 9:30 - 17:30 Uhr
Dienstag 9:00 - 16:00 Uhr
Ort: Pädagogisches Landesinstitut
Butenschönstr. 2
67346 Speyer
Anfahrt: Zum Routenplaner
Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf Fortbildung-Online unter der
PL-Nummer 1717501401 für die Fortbildung an und melden Sie sich
zusätzlich bis spätesten 05.11.2017 ganz unten auf dieser Seite für
die Workshops an, die Sie interessieren.

Inhaltsverzeichnis

GeoGebra - Unterricht mit einem dynamischen Mathematiksystem

Das dynamische Mathematik-System (DMS) GeoGebra integriert ein dynamisches Geometrie-System (DGS), ein dynamisches Raumgeometrie-System (DRGS), ein Tabellenkalkulationsprogra​mm (TKP) und ein Computer-Algebra-System (CAS). Es ist somit ein Universalwerkzeug in der Hand der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler. Wie ein derartiges Werkzeug sinnvoll in den Mathematik- und Physikunterricht integriert werden kann, welche Vorteile und Möglichkeiten sich daraus ergeben und natürlich auch Tipps und Tricks für den alltäglichen Einsatz werden in dieser zweitägigen Fortbildung vermittelt und unter Anleitung auch eigenständig erprobt.

Zeitplan

GG-Café Parallel zu allen Workshop-Phasen gibt es kollegiale Beratung zu technischen und didaktischen Fragen rund um GeoGebra im GeoGebra-Café. GG-Café


Navigation:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV - Workshop-Phase V

Montag, 20.11.2017

09:30-10:00 Uhr Kollegialer Austausch und Begrüßung
Vorträge
10:00-11:00 Uhr
Vortrag
GeoGebra einsetzen – Wozu, wann, wer und wie?
Prof. Dr. Jürgen Roth;
11:00-11:15 Uhr Kaffeepause
Workshop-Phase I
11:15-12:30 Uhr
A1:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Anfänger I: Erste Schritte mit GeoGebra
B1:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Da bewegt sich was!
C1:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Berechnungen am Kreis
D1:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Von Termen bis zu Gleichungsystemen
E1:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Stochastik in der Sekundarstufe II
GG-Café
12:30-14:00 Uhr Mittagspause
Workshop-Phase II
14:00-15:30 Uhr
A2:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Anfänger II: Zweite Schritte mit GeoGebra
B2:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Funktionale Zusammenhänge
C2:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Analytische Geometrie
D2:
 Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer
Stochastik in der Sekundarstufe I
E2:
 Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer
GeoGebra trifft Moodle
GG-Café
15:30-16:00 Uhr Kaffeepause
Workshop-Phase III
16:00-17:30 Uhr
A3:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Workshop zum 1. Vortrag: Didaktische Fragen zu Fokussierungshilfen
B3:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Kick Off der
Fortbildungsreihe: GeoGebra I
C3:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Messwerte auswerten und verarbeiten
D3:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Kick Off der
Fortbildungsreihe:
GeoGebra II
E3:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Wie leicht, etwas Gutes zu finden
GG-Café
ab ca. 18:30 Uhr Optional: gemeinsames Abendessen in einem Speyerer Lokal

Dienstag, 21.11.2017

09:00-9:15 Uhr Organisatorisches
Vorträge
09:15-10:15 Uhr
Vortrag
Neues aus dem GeoGebra-Universum
Prof. Dr. Markus Hohenwarter;
10:15-10:45 Uhr Diskussion
10:45-11:00 Uhr Kaffeepause
Workshop-Phase IV
11:00-12:30 Uhr
A4:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Flächenberechnung
B4:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Mit Vollgas in die Differentialrechnung
C4:
 Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer
GeoGebra CAS
D4:
 Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer
Übung macht den Meister
E4:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Workshop zum 2. Vortrag
GG-Café
12:30-14:00 Uhr Mittagspause
Workshop-Phase V
14:00-15:30 Uhr
A5:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Tabellenansicht in vielfältiger Anwendung
B5:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Integralrechnung
C5:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge
Prozessmatrizen und Affine Abbildungen
D5:
 Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer
Argumentieren (Geometrie)
E5:
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer
Wie soll es nun weitergehen?
GG-Café
15:30-16:00 Uhr Abschlussplenum
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Navigation:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV - Workshop-Phase V

WICHTIG:

Bitte einen Laptop mitbringen!

Eine Bitte an alle Teilnehmer/innen: Bringen Sie, wenn möglich, Ihren eigenen Laptop zur Veranstaltung mit. Denken Sie auch an ein Ladekabel und idealerweise an eine Maus.

Für den Workshop E3 benötigen Sie ein Benutzerkonto auf GeoGebra, wir empfehlen allen Teilnehmer/inne/n ein solches anzulegen.

So können Sie sich anmelden:
Öffnen Sie die folgende Seite: http://geogebra.org/
Sie melden sich über das Feld „Anmelden“ an
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, über deren Link Sie die Anmeldung vor dem Workshop bestätigen sollten.

Übrigens: Nach der Anmeldung können Sie "uns" folgen, um zu erfahren, wenn wir neue Arbeitsblätter hochladen. GeoGebra-Institut Landau (RLP), J.Roth, B.Lachner, K.Retterath, M.Dexheimer, R.Wagner ...

Anmeldung zu den Workshops

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link bis spätestens 12.11.2017 zu den Workshops an.

  • Geben Sie bitte für die Workshop-Phasen I bis V jeweils einen Workshop mit Priorität 1 an.
  • Geben Sie bitte für die Workshop-Phasen I bis V jeweils einen Workshop als Altrnative an, den Sie nicht bereits als Priorität 1 gewählt haben.

Anmeldung zu den Workshops