Workshop-Phase V

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV - Workshop-Phase V

Inhaltsverzeichnis

Dienstag, 21.11.2017 14:00-15:30 Uhr

WS A5: Tabellenansicht in vielfältiger Anwendung  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Behandlung unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten der Tabellenansicht
In diesem Workshop werden einerseits technische Hinweise zu den Einsatzmöglichkeiten der Tabellenansicht in GeoGebra gegeben und andererseits unterrichtspraktische Beispiele vorgestellt. In der anschließenden Übungssequenz können die TeilnehmerInnen vorgegebene Beispiele umsetzen bzw. erweitern oder eigene Materialien erstellen.

Referent:
Ralf Wagner
Technische Elemente:
Tabellenansicht, Statistik-Modul
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt geringe Kenntnisse in GeoGebra voraus.

WS B5: Einführung der Integralrechnung über den rekonstruierter Bestand  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

„Das Integral ist die Fläche unter einer Kurve.“ – so oder ähnlich lauten sehr häufig Schülerantworten auf die Frage: „Was verbinden Sie mit dem Begriff Integral?“ Im Unterricht werden oft nur die geometrischen Grundvorstellungen (Tangentensteigung und orientierter Flächeninhalt) thematisiert. Aber gerade die nicht geometrischen Grundvorstellungen (momentane Änderungsrate und rekonstruierter Bestand) spielen in zahlreichen Anwendungen aus Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft eine große Rolle.
Quelle: mathematik lehren Heft 199: Mit Wasserhahn-Applets zur Integralrechnung, Anja Becher, Hellen Ossmann Dieser Workshop zeigt den Zugang zur Integralrechnung über den rekonstruierten Bestand. Dabei unterstützen GeoGebra-Applets den Veranschaulichungsprozess.

Referentinnen:
Anja Becher und Katalin Retterath
Technische Elemente:
Im Vordergrund des Workshops stehen nicht die technischen Möglichkeiten von GeoGebra, sondern ein sinnvoller Einsatz von dynamischer Geometrie Software. Es werden keine Dateien erstellt, sondern es wird auf fertige Materialien zurückgegriffen.
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt geringe Kenntnisse in GeoGebra voraus.

WS C5: Prozessmatrizen und affine Abbildungen mit Geogebra  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

Im Workshop werden kurze Unterrichtsbeispiele für den Einsatz von Geogebra im Bereich der Linearen Algebra vorgestellt. Der Schwerpunkt soll hierbei auf der Matrizenrechnung und den affinen Abbildungen liegen (vgl. Lehrplan Wahlpflichtgebiet A1 Vektoren und Matrizen). In einer anschließenden Übungsphase haben die Teilnehmer Gelegenheit, Materialien für eigene Unterrichtssequenzen zu erstellen.

Referent:
Jochen Dörr
Technische Elemente:
u.a. Tabelle
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt nur geringe Kenntnisse in der Bedienung von GeoGebra voraus.

WS D5: Die Argumentationskompetenz mit GeoGebra an geometrischen Beweisen stärken  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Im Workshop werden verschiedene GeoGebra-Applets aus dem Bereich der Geometrie (u.a. Satz des Pythagoras, Flächeninhaltsformeln herleiten, Satz des Thales) vorgestellt, mit deren Unterstützung Schülerinnen und Schüler ihre Argumentationskompetenz weiter ausbauen können sollen. Nach didaktischen und technischen Hinweisen zur Nutzung und Entwicklung von Applets, die gezielt zum Argumentieren, Begründen und Beweisen genutzt werden können, gibt es die Möglichkeit, selbständig die vorgestellen Applets zu rekonstruieren und weiterzuentwickeln oder eigene Ideen umzusetzen.

Referenten:
Martin Dexheimer und Jürgen Kreitner
Technische Elemente:
Schieberegler, Kontrollkästchen, bedingte Sichtbarkeit, Animation, dynamischer Text, LaTeX
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt Grundkenntnisse in GeoGebra voraus.

WS E5: Wie soll es nun weitergehen?  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer

Wie geht es Teilnehmer nach dem Tagung? Die einen merken, dass sie noch viel zu lernen haben. Die anderen sind vielleicht, obwohl sie fortgeschritten sind, interessiert dann noch mehr in GeoGebra zu lernen. Beiden mag es darum zu gehen, sich über neue Ideen für Arbeitsblätter auszutauschen oder direkt fertige Materialien zu tauschen. Im im GeoGebra-Café GG-Café stehe ich als Ansprechpartner bereit und kann Tipps geben.

Referenten:
Birgit Lachner
Technische Elemente:
Wie austauschen, teilen, lernen?
Voraussetzungen:
Es werden nichts vorrausgesetzt, außer Interesse an einer Zusammenarbeit und dem Wunsch mehr in GeoGebra zu machen.

Navigation:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV - Workshop-Phase V