Workshop-Phase III

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
GeoGebra-Tagung 2021:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV

GeoGebra-Tagung 2019 Speyer
 Aufgabe für GeoGebra-Neulinge Bronze für GeoGebra-Neulinge -  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer Silber für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer -  Aufgabe für erfahrene GeoGebra-Nutzer Gold für erfahrene GeoGebra-Nutzer


Inhaltsverzeichnis


Mittwoch, 22.09.2021: 11:00-13:00 Uhr

WS A3: Anfänger III - Dritte Schritte mit GeoGebra  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

GeoGebra für Anfänger:
Absolute Anfänger werden in der Workshop-Reihe A1 bis A4 Schritt für Schritt an die Funktionen des Programmes herangeführt. Interessenten, die ihre Grundkenntnisse auffrischen oder vertiefen wollen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Zeit: 11.00 - 13.00 Uhr
Referenten:
Jürgen Kreitner
Thomas Pfundstein
Raum:
C.UG.03
Inhaltlicher Schwerpunkt Workshop A3:
Im dritten Teil der Workshop-Reihe werden Sie den Umgang mit Checkboxen / Kontrollkästchen kennenlernen, wie man Bilder einfügt und dynamische Texte erstellt. Zu jedem dieser Elemente wird zunächst anhand eines kurzen Unterrichtsbeispiels die Möglichkeiten und Einsatzzwecke dieser Elemente aufgezeigt.
Wir schauen uns den Funktionsumfang aller Geogebra-Befehle an und Sie sollen ein Gefühl dafür bekommen welche Potentiale GeoGebra damit bietet.
Voraussetzungen:
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es ist aber wünschenswert, wenn die Workshop-Reihe in der angedachten Reihenfolge besucht wird.

WS B3: Vom Papier zum Applet - Erstellung eines Präsentationsapplets am Beispiel der Integralrechnung  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

In diesem Workshop wird die Anwendungsaufgabe Heißluftballon digitalisiert.
Ziel ist:

  • Den Funktionsgraphen vom Papier ins Applet übertragen,
  • dynamische Textobjekte erstellen,
  • dynamische Sichtbarkeit verwenden,
  • dynamische Farbänderungen erzeugen.

Dadurch werden Grundlagen im Erstellen von GeoGebra-Applets gelegt, sodass in Zukunft Applets erstellt werden können, welche im Unterricht als Präsentationsgrundlage dienen.

Referent:
Christoph Pfaffmann
Raum:
digital
Technische Elemente:
Befehle, dynamische Texte, Listen
Voraussetzungen:
Dieser Workshop setzt gewisse Grundkenntnisse in GeoGebra voraus. Dazu können Sie das Kapitel Erste Schritte des Tutorials Lerne GeoGebra Classic bearbeiten.

WS C3: Best of "Peanuts": Mathematische Zusammenhänge mit einfachen GeoGebra-Anwendungen erkunden und visualisieren  Aufgabe für GeoGebra-Neulinge

Mit GeoGebra lassen sich leicht mathematische Zusammenhänge erkunden und visualisieren ohne vorab eine technisch aufwändige GeoGebra-Datei zu erstellen oder extra in den Computerraum zu gehen. Im Workshop werden ausgewählte kleine Ideen für die Sekundarstufe I und Sekundarstufe II zur zielführenden Unterstützung des Lernprozesses vorgestellt und ausprobiert.

Referente:
Christina Bauer, Anja Becher
Raum:
C.UG.01
Technische Elemente:
Werkzeuge aus der Konstruktionsleiste von GeoGebra
Voraussetzungen:
Dieser Workshop richtet sich an Anfänger. Es wird mit GeoGebra 5 gearbeitet.

WS D3: Augmented Reality mit GeoGebra - Körper und deren Flächen- und Rauminhalte  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Platzhalter Beschreibung

Referentin:
Katalin Retterath
Raum:
C.UG.02
Technische Elemente:
Platzhalter
Voraussetzungen:
Platzhalter

WS E3: Analytische Geometrie und Augmented Reality  Aufgabe für fortgeschrittene GeoGebra-Nutzer

Viele Schüler haben Probleme, sich die Rechnungen die der Vektorrechnung (genauer: Lineare Algebra und Analytische Geometrie) durchgeführt werden plastisch vorzustellen. Das GeoGebra 3D-Modul kann hier helfen. Zum einen kann man sich die Zeichnungen und Anleitungen von allen Seiten anschauen, aber auch mit der Nutzung der AR-Möglichkeiten von Smartphones und Tablets sich herum oder hinein bewegen und es quasi erleben.

Referent:
Birgit Lachner
Raum:
C.EG.06
Technische Elemente:
Wir nutzen vor allem GeoGebra-3D und schauen uns die Bedienung und einige Aspekte an, die sich von der 2D-Graphi-Ansicht unterscheidet. Damit die die VR-Effekte nachvollzogen werden können, muss das eigene Gerät einigermaßen aktuell sein. Mehr dazu:
Voraussetzungen:
Es gibt vorhandenes Material, dass Sie nutzen können. Für das eigenständige Erstellen von Materialien sollten Sie bereits ein sicherer Nutzer von GeoGebra 2D sein.

GeoGebra-Tagung 2021:  Hauptseite - Vorträge - Workshop-Phase I - Workshop-Phase II - Workshop-Phase III - Workshop-Phase IV