Grundkonstruktion Umkreis mit Hilfe der Eingabezeile (Screencast)

Aus Geogebra Rheinland-Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Grundkonstruktion des Umkreises eines Dreiecks wird mit Hilfe der Eingabezeile in GeoGebra durchgeführt. Im Gegensatz zum Zeichnen mit den Werkzeugen wird hier Wert auf die Eingabe der Konstruktionsbefehle gelegt. Die Konstruktion an sich geschieht über zwei Mittelsenkrechte der Dreiecksstrecken. Deren Schnittpunkt ist der Umkreismittelpunkt. Von ihm ausgehend kann der Umkreis mit einem der Eckpunkte des Dreiecks konstruiert werden.

Inhalt

  • Konstruktionsbefehle lassen sich über die Eingabezeile eingeben, beispielsweise das Zeichnen von Punkten mit bestimmten Koordinaten oder die Strecke zweier Punkte.
  • Beim Zeichnen der Punkte beschriftet GeoGebra diese auch automatisch in alphabetischer Reihenfolge.
  • Die Koordinatenachsen werden über die Gestaltungsleiste des Grafik-Fensters ausgeschaltet.
  • Mit den Pfeiltasten kann im Eingabefeld auch gearbeitet werden.
  • Der gewünschte Konstruktionsbefehl kann manchmal auch auf mehreren Wegen durchgeführt werden. Dies wird hier anhand des Befehles „Mittelsenkrechte“ gezeigt, welche sich über zwei Punkte oder eine Strecke einzeichnen lässt.
  • Der Schnittpunkt der beiden Mittelsenkrechten wird definiert. Dies ist der Mittelpunkt M des Umkreises.
  • Als letzten Konstruktionsschritt wird der Umkreis über Mittelpunkt und einen Randpunkt eingegeben.
  • Dynamische Veränderung der Randpunkte, um die Konstruktion zu überprüfen.


Voraussetzungen



Um dieses Video in Vollbild anzuzeigen, bitte im Video auf Youtube-Button.png klicken, oder direkt hier. Sie werden dann auf youtube.com weitergeleitet, wo die Vollbildfunktion nutzbar ist.